Unterbringung und Betreuung

Asylwerber schauen aus dem Fenster einer Übergangswohnung des Projektes LARES. © Regina Hügli/ Diakonie FD
Asylwerber in einer betreuten Wohngemeinschaft von LARES. © Regina Hügli/ Diakonie FD
LARES Wohnprojekt für Menschen in Grundversorgung ©Regina Hügli/Diakonie Flüchtlingsdienst
LARES Wohnprojekt für Menschen in Grundversorgung ©Regina Hügli/Diakonie Flüchtlingsdienst

Unterbringung und Betreuung ist mehr, als AsylwerberInnen vorübergehend ein Dach über dem Kopf zu geben.

In unseren Quartieren finden sie nach einer langen Zeit voll Ungewissheit und Angst erstmals einen Platz zum Sein. Die  Zeit des Wartens auf den Asylbescheid wird in unseren Quartieren zu einer Zeit des Ankommens, der Sicherheit, des Lernens, der Entwicklung von Zukunftsplänen und der ersten Integrationsschritte.

Neben der Versorgung mit dem Lebensnotwendigsten stehen die Schaffung von Tagesstruktur, die gesundheitliche Stabilisierung und das Aufzeigen von Perspektiven im Mittelpunkt unserer Betreuungsarbeit.

Wir nehmen unsere Klientinnen und Klienten als selbständige und eigenverantwortliche Partnerinnen und Partner an und laden sie ein, mitzuentscheiden und Verantwortung zu übernehmen. Wir bieten unseren Klientinnen und Klienten Sprachkurse und Unterstützung bei Weiterqualifizierungsmaßnahmen und schaffen Zugang zu gemeinnütziger Beschäftigung.

Für Klientinnen und Klienten mit psychiatrischen Krankheitsbildern bieten wir bedarfsgerechte Unterbringung, soziale und medizinisch-therapeutische Intensivbetreuung, sowie freizeitpädagogische Programme.