Offene Beratung am Donnerstag

Innsbrucker Bundesstraße 47a
5020
Salzburg
Telefon: 
+43 (0)664 / 8 8 68 2 3 21
  • Die RechtsberaterInnen erarbeiten gemeinsam mit KlientInnen Lösungsstrategien © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlinsgdienst
    Gemeinsam mit KlientInnen analysieren wir Problemlagen und erarbeiten Lösungsstrategien © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlinsgdienst
  • Information und Auskunft zu Aufenthalt und Bleiberecht © Nadja Meister @ Diakonie Flüchtlingsdienst
    Wir beraten auch ArbeitgeberInnen, Lehrstellengebende und UnterstützerInnen © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlinsgdienst
Information, Beratung und Unterstützung zu den wichtigsten Rechtsfragen rund um den Aufenthalt und das Bleiberecht von Geflüchteten und Migrantinnen

Über uns

Der Diakonie Flüchtlingsdienst bietet seit 2011 in Salzburg umfassende fremden- und asylrechtliche Beratung im Rahmen der ARGE Rechtsberatung an. In unserer täglichen Arbeit mit Geflüchteten und MigrantInnen erleben wir jedoch, dass der Beratungsbedarf weit über den Auftrag der gesetzlich verankerten Rechtsberatung hinausgeht.

Im Rahmen unserer offenen Beratung am Donnerstag bieten wir daher Information, Beratung und Unterstützung zu den wichtigsten Rechtsfragen rund um den Aufenthalt und das Bleiberecht von Geflüchteten und MigrantInnen an, die nicht von der gesetzlich verankerten Rechtsberatung abgedeckt werden können.

Offene Beratung für Flüchtlinge und MigrantInnen © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlingsdienst
Offene Beratung für Flüchtlinge und MigrantInnen © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlingsdienst

Zielgruppe

  • Schutzberechtigte mit Aberkennungsverfahren
  • AsylwerberInnen mit negativem Asylverfahren
  • MigrantInnen, die Unterstützung in Aufenthaltsfragen benötigen.

Ziele

In Salzburg haben sich viele Geflüchtete und Migrant*innen bestens in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft integriert und sind gerade im Hinblick auf den eklatanten Arbeitskräftemangel im Tourismusbereich für die Salzburger Volkswirtschaft unverzichtbar.  Mit einem Ausbau des Rechtsschutzes wollen wir sie dabei unterstützen, ihren Aufenthalt in Österreich abzusichern, damit ihre Integrationsbemühungen nicht ins Leere laufen.

Angebot

  • Offene Erstabklärung für rechtliche Anfragen aller Art rund um das Aufenthalts- und Bleiberecht, die von mietrechtlichen, arbeits- und sozialrechtlichen bis hin zu verwaltungsstrafrechtlichen Fragestellungen reichen können
  • Unterstützung von Schutzberechtigten in Aberkennungsverfahren: Stellungnahme zum Parteiengehör, Vorbereitung auf die Einvernahme, gegebenenfalls Begleitung zur Einvernahme, Nachweis der Integration
  • Unterstützung beim Umstieg auf Aufenthaltstitel nach dem NAG: Abklärung der Voraussetzungen, Unterstützung beim Nachweis der erforderlichen Unterlagen, Unterstützung beim Einreichen des Antrags auf Erteilung eines Aufenthaltstitels
  • Unterstützung bei Verfahrenshilfeanträgen für die Höchstgerichte bei negativen Entscheidungen im Asylverfahren, insbesondere für Lehrlinge und in Härtefällen
  • Beratung und Unterstützung hinsichtlich einer Aufenthaltsberechtigung nach §55 AsylG („Bleiberecht“)
  • Anlaufstelle für Anfragen von ArbeitgeberInnen, Lehrstellengebende und UnterstützerInnen

Schwerpunkte und Prinzipien unserer Arbeit

Gemeinsam mit den KlientInnen werden die Problemlagen analysiert und Lösungsstrategien erarbeitet. Die Beratung umfasst eine möglichst umfassende Aufklärung über Handlungsmöglichkeiten und deren Konsequenzen, sodass KlientInnen eine informierte Entscheidung über die weitere Vorgehensweise treffen können.

Die Entscheidung, wie gehandelt wird und welche Maßnahme gesetzt wird, liegt immer bei den KlientInnen selbst.

Gefördert vom Integrationsbüro der Stadt Salzburg und Land Salzburg