Hilfsfonds für eine unabhängige Rechtsberatung

Bitte spenden Sie für die Erhaltung der unabhängigen Rechtsberatung im Asylverfahren. Ihr Beitrag zählt und schützt geflüchtete Menschen!

Wir lassen Schutzsuchende nicht im Stich!

Die engagierten RechtsberaterInnen der Diakonie setzen sich tatkräftig für die Rechte unserer KlientInnen ein. Sie beraten und begleiten im Asylverfahren. Sie verfassen Beschwerden, bringen Beweismittel ein und vertreten geflüchtete Menschen bei der Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht.

Das "neue Beratungssystem" ist nicht unabhängig

Der Österreichische Rechtsstaat gewährleistet für alle Menschen den Schutz vor politischem Machtmissbrauch und willkürlicher staatlicher Gewalt. Dieser Schutz geht ab 1. Jänner 2021 für eine bestimmte Personengruppe verloren: für geflüchtete Menschen. Denn ab diesem Tag übernimmt die Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen (BBU) die Rechtsvertretung von Menschen auf der Flucht im Asylverfahren.

Seit Bekanntwerden der Pläne zur Verstaatlichung der Rechtsberatung im Asylverfahren  kritisiert die Diakonie, dass eine unabhängige Rechtsberatung verhindert und der Rechtsschutz dadurch geschwächt werden soll. Denn wenn die rechtliche Vertretung von Asylsuchenden einer Bundesagentur, die de facto eine GmbH des Innenministers ist, übertragen wird, wächst die Gefahr, dass fehlerhafte oder willkürliche Entscheidungen nicht mehr revidiert werden und auch dem Blick und damit der Kontrolle der Öffentlichkeit entzogen sind.

Die Diakonie hat einen menschenrechtlichen Auftrag und sieht es als ihre Pflicht, stets die Einhaltung der Grund- und Menschenrechte zu fordern. Diesen Auftrag hat die BBU nicht.
Maria Katharina Moser, Direktorin Diakonie Österreich
Die RechtsberaterInnen des Diakonie Flüchtlingsdienstes begleiten seit vielen Jahren schutzsuchende Menschen in ihrem Asylverfahren und vertreten sie bei ihrer Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVwG). Allein im Jahr 2019 haben wir 16.700 KlientInnen im Asylverfahren begleitet.

Mehr Informationen über die unabhängige Rechtsberatung findest du unter #ZuRechtUnabhängig

Helfen Sie mit, Menschenrechte zu schützen!

Für die Fortführung unserer unabhängigen Rechtsberatung benötigen wir dringend Dauerspenden! Bitte helfen Sie uns, damit wir auch in Zukunft das Leben von geflüchteten Menschen schützen können. Jeder Beitrag zählt!

Wie können Sie helfen? Wir suchen Personen, die bereit sind, 25, 50 oder 100 Euro pro Monat spenden. Aber auch jede einzelne Spende, klein und groß, ist uns herzlich willkommen! Unterstützen Sie geflüchtete Menschen und helfen auch Sie mit Ihrer besonders wertvollen Dauerspende!

Jeder Mensch hat das Recht auf ein faires Verfahren. Bitte hilf uns dabei, dieses Recht durchzusetzen. Danke.

Das ermöglicht Ihre Spende
 

► €  25,--  Dolmetscheinheit
► €  50,--  Rechtsberatungseinheit
► € 450,-- Vertretung vor dem Bundesverwaltungsgericht

Jetzt spenden! »