Zu Recht verhelfen - werde aktiv

Würdest du dich bei einem Verfahren wegen ungerechtfertigter Kündigung von eineR AnwältIn deines Arbeitgebers vertreten lassen? - Nein, natürlich nicht!

So etwas Ähnliches droht gerade mit der unabhängigen Rechtsberatung für Flüchtlinge zu passieren.

Damit es aber gar nicht soweit kommt, benötigen wir die Unterstützung von interessierten und engagierten Menschen wie dich! - Denn die geplante Verstaatlichung der unabhängigen Rechtsberatung hätte nicht nur für Flüchtlinge Konsequenzen: Wo die Unabhängigkeit bedroht ist, ist auch der Rechtsstaat bedroht.

Gehe auf Familie, Freunde, Bekannte oder ArbeitskollegInnen zu und erzähle Ihnen von #ZuRechtUnabhängig!
Jede/r kann etwas beitragen!

Hier findest du viele Möglichkeiten aktiv zu werden:

Bestelle Flyer und Poster

Dein Profilbild für Facebook!

Schreibe ein Protestmail!

Drücke deinen Unmut und deine Besorgnis anhand eines Protestmails an die österreichische Bundesregierung aus! Einfach die Vorlage in dein Mailprogramm kopieren und an post@bka.gv.at verschicken!

Wir würden uns freuen wenn du uns beim Versand in cc setzt. So können wir nachvollziehen wie viele Protestmails verschickt werden. Unsere E-Mail: zu-recht-unabhaengig@diakonie.at
Vielen Dank!

Unterzeichne die Petition!

Schließe dich prominenten UnterstützerInnen wie Cornelius Obonya, Josef Hader, Michel Reimon, Irmgard Griss, Michael Köhlmeier, Hilde Dalik oder Michael Ostrowski an und unterzeichne die Petition „ Für eine unabhängige Rechtsberatung für Asylsuchende“ auf der Plattform #aufstehn.at

► JETZT UNTERZEICHNEN!

Bleibe informiert! - Newsletter bestellen

Bleibe informiert über alle Entwicklungen und Aktionen der Kampagne. Melde dich in unserem Newsletter an!
 

► JETZT ANMELDEN!

Organisiere einen Infoabend mit unseren ExpertInnen

Du möchtest mehr über unsere Arbeit und der Wichtigkeit einer unabhängigen Rechtsberatung wissen? Unsere ExpertInnen geben gerne Auskunft!

Anfragen bitte per E-Mail an: zu-recht-unabhaengig@diakonie.at